Erfahrungsbericht: Mittelschüler in der Berufsschule

Am 12. Februar 2019 durften die 9. Klassen der Mittelschule Steingaden in die Zukunft eintauchen - konkret in die Welt der Berufsschule.

Da die meisten von uns nach der Mittelschule eine duale Ausbildung anstreben und früher oder später die Berufsschule besuchen werden, hatten wir jetzt die Gelegenheit, bei einem Besuch Informationen aus erster Hand zu bekommen.

Natürlich bereiteten wir uns im Vorfeld mit Fragen darauf vor. Wir erhielten einen Einblick in die Bereiche Kinderpflege, Sozialpflege, Ernährung und Versorgung und Elektrotechnik.

An der Berufsschule angekommen bekamen wir erstmal einige allgemeine Infos und wurden dann in Gruppen eingeteilt. Die eine Gruppe erkundete zuerst den sozialen Bereich. Dort wurden wir den Klassen vorgestellt und uns wurde erklärt, wie man z.B. einen pflegebedürftigen Menschen in den Rollstuhl setzt oder welche Speisen regelmäßig zubereitet werden (wir erhielten sogar eine kleine Kostprobe).

Nach einer Pause wurde gewechselt und wir durften im Unterricht der Großhandels-kaufleute ein wenig teilnehmen. Die Schüler berichteten uns auch über ihre eigenen Erfahrungen.

Zum Abschluss hatten wir noch ein paar Minuten, um unser Feedback Herrn Walter, einem Berufsschullehrer, zu geben. Insgesamt nahmen wir einen sehr positiven Eindruck von der Berufsschule mit nach Hause.

Aber nicht nur die Schüler, die die Berufsschule in Schongau besuchten hatten einen spannenden Tag, sondern auch 25 weitere Mitschüler sammelten ihre Kenntnisse in den Bereichen Metalltechnik, Agrarwirtschaft und Bau- und Holztechnik an der Weilheimer Berufsschule.

So haben wir alle einen kleinen, aber interessanten Einblick in das Berufsschulleben erhalten.

Vielen Dank für die Möglichkeit dieses Besuches.

Franziska Straub, Klasse 9MB

 

Foto Berufsschule

   
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok