Die Klasse 8A besucht die KZ - Gedenkstätte in Dachau

Am Mittwoch, den 28.8. besuchten wir, die Klasse 8A mit Frau Hartmann und Herrn Herz die KZ - Gedenkstätte in Dachau im Rahmen des GPG - Unterrichts. Wir hatten im GPG - Unterricht schon viel über den Holocaust gelernt, auch deswegen sahen wir dem Besuch mit viel Respekt und auch ein wenig Furcht entgegen.


Dort angekommen, starteten wir zunächst an den Überresten der Zuggleise, wo die Menschen nach einer Fahrt unter katastrophalen Zuständen abgeladen wurden.

Anschließend betraten wir durch das Tor mit der Aufschrift „Arbeit macht frei“ den Appellplatz, auf dem die Gefangenen oft stundenlang stehen mussten.
Herr Herz erklärte uns den Aufbau der Zaunanlage und uns wurde bewusst, dass es unmöglich war, über diesen Zaun zu fliehen.
Außerdem besichtigten wir das Krematorium sowie die Gaskammern.


Aufgrund der Corona-Situation konnten wir weder die Baracken, noch den Bunker besichtigen, was wirklich sehr schade war, doch im Museum konnten wir wertvolle Informationen über einen Fragebogen erarbeiten.


Insgesamt haben in Dachau über 40.000 Menschen ihr Leben verloren: durch Hunger, Krankheiten, menschenunwürdige Umstände, schwere körperliche Arbeit, willkürliche Bestrafungen und Todesmärsche.


Wir finden es wichtig, dass wir als Klasse zu der Gedenkstätte gefahren sind und hoffen, dass so etwas nie wieder passieren wird.

   

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.