Die Junior-Wahl 2021


Am 24.09.21 organisierte unsere Klasse 8M von der Mittelschule Steingaden, anlässlich der Bundestagswahl am 26.09.2021, eine Juniorwahl für die Schüler der Mittelschule in den Klassen 7A, 8A, 8M, 9A, 10MA, 10MB
Alles begann damit, dass wir, die Schüler der Klasse 8M am Anfang der Woche von Herrn Herz in Gruppen eingeteilt wurden. Jede Gruppe bereitete einen Vortrag mit einem Plakat über eine Partei vor, die seit 2017 im Bundestag ist. Damit gingen wir durchs Schulhaus und stellten die Parteien in den Klassen 7 bis 10 vor. Dazu erklärten wir den Mitschülern auch, wie das mit der Juniorwahl funktionierte. Wie bei der echten Bundestagswahl hatte jeder wahlberechtigte Schüler eine Erst- und eine Zweitstimme. Wir erklärten ihnen auch die Wahlgrundsätze GLEICH, FREI, UNMITTELBAR, ALLGEMEIN und GEHEIM.
Die Wahl fand dann am Freitag in der Aula statt. Die Mitschüler bekamen von uns eine Wahlbenachrichtigung mit der jeweiligen Uhrzeit. Diese Wahlbenachrichtigung wurde am Eingang in die Aula von uns kontrolliert, dann durfte der Wähler in eine der vier Wahlkabinen und seine Kreuze machen.
Als dann alle gewählt hatten, wurden die Stimmzettel öffentlich im Klassenzimmer ausgezählt. Auch eine Klassensprecherin aus der 10. Klasse war als Wahlbeobachterin anwesend. Die meisten Zweitstimmen gewannen die Freien Wähler, mit 19%, die meisten Erststimmen gingen an Alexander Dobrindt von der CSU. Insgesamt schafften es sogar sieben Parteien an unserer Schule über die 5% - Klausel zu kommen.

Von Elena Schuster und Moritz Lory 8M 24.09.2021

 Screenshot 83

   

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.